Meine therapeutische Arbeit basiert auf einem erfolgreich abgeschlossenen Studium als Tierpsychologin, der ständigen Fortbildung auf diesem Gebiet sowie der intensiven Weiterbildung im Bereich der Tierhomöopathie und anderen Naturheilverfahren.

Da Haustiere heute einen festen Platz in der Gesellschaft einnehmen, erwachsen aus dieser Tatsache auch neue Probleme. Oftmals wird der Hund oder die Katze zum "Lebensgefährten" und ihnen werden große körperliche aber auch emotionale Leistungen abverlangt. Aus Überforderung kann dann eine Verhaltensstörung entstehen. Von vielen Tieren, insbesondere von Hunden, wird oft erwartet, dass sie sich den Bedürfnissen ihrer Besitzer völlig anpassen, daraus erwachsen weitere Konflikte, denn nicht jeder Hund eignet sich als Joggingpartner oder Partygänger.

Natürlich muss nicht jedes kleine Fehlverhalten korrigiert werden, oft hilft einfach nur ein liebe- und verständnisvolles Verhalten des Besitzers, oder stimmigere Haltungsbedingungen, aber wenn Verhaltensveränderungen wie Angst, Stress, Aggression und Dominanz, plötzliche Unsauberkeit, andauerndes Bellen oder Maunzen oder andere gravierende Veränderungen beim Tier festgestellt werden, dann ist eine verhaltenstherapeutische Behandlung der richtige Weg.

Auch benötigen Tiere, die Misshandlungen ausgesetzt waren oder durch (mehrfachen) Besitzerwechsel oder Aufenthalte in Tierheimen traumatisiert sind, verhaltenstherapeutische Hilfe.

Ich habe durch meine Tätigkeit im Tierschutz mehrfach stark traumatisierte und verhaltensgestörte Tiere (z. B. aus Tötungsstationen aus dem Ausland) so eingehend therapiert, dass diese wieder erfolgreich zu neuen Besitzern vermittelt werden konnten.

Weiter möchte ich durch meine Hilfe und Beratung bei der Erziehung von Hunden oder der Vermittlung von Grundkommandos einen Beitrag zum harmonischen und entspannten Verhältnis zwischen Mensch und Tier leisten.

Zusätzlich zu meiner Tätigkeit als Tierpsychologin biete ich Ihnen, in Zusammenarbeit mit einer Tierheilpraktikerin, eine Gesundheitsberatung für Hunde und Katzen an.

Meine verhaltenstherapeutische Tätigkeit beinhaltet die Ermittlung der Verhaltensstörung durch ein intensives Gespräch und die Beobachtung des Tieres in seiner gewohnten Umgebung (Haus, Wohnung, Garten, Spaziergang, Stall). Die Zusammenarbeit mit dem Tierbesitzer ist hier sehr wichtig, damit ich möglichst genaue Verhaltensschilderungen auswerten kann. Für eine erfolgreiche Therapie ist es unbedingt notwendig, dass der Tierbesitzer Geduld zeigt und bereit ist, den von mir erarbeiteten Therapieplan konsequent durchzuführen. Die Dauer einer Therapie ist von der Art der Verhaltensstörung, der Mitarbeit des Tierbesitzers und auch von den Eigenschaften des Tieres abhängig.

Ich führe auch sehr erfolgreich Therapien unterstützt von Bachblüten durch, da diese Essenzen nebenwirkungsfrei einen positiven Einfluss auf die Psyche verhaltensgestörter Tiere nehmen und somit den Therapieverlauf begünstigen.

Ich arbeite ausschließlich völlig gewaltfrei und lehne den Einsatz von Psychopharmaka bei Verhaltensstörungen grundsätzlich ab.


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!